Blackout und Mineralwasser ohne Gas

Der Chef der Armee André Blattmann hat in einem Interview das Kalter-Krieg-Reizwort “Notvorrat” verwendet und durch die Schilderung seines privaten Notvorrats – 30 bis 40 Sechserpackungen Mineralwasser ohne Gas, einige Konservenbüchsen, eine Wasserzisterne und ein Cheminée mit Holzvorrat – die Sache schon fast satirisch umgedeutet. Das Interview ist zwar offensichtliche Gripen-Propaganda, letztlich kommt aber ein diffuses Bedrohungsbild zum Vorschein, welches nicht klar unterscheidet zwischen den Risiken für unfähige PolitikerInnen und den Gefahren für Zivilgesellschaft und Wirtschaft.

„Blackout und Mineralwasser ohne Gas“ weiterlesen

Die Schweiz darf keine militärische Verteidigung wollen

Nach der Vorstellung des Armeeberichts 2010 behauptet Albert Stahel, Professor für strategische Studien an der Universität Zürich: So lässt sich eine Verteidigung nicht realisieren. Er stellt sich selber die Frage nicht, ob denn mit einer grösseren Armee die Verteidigung zu organisieren ist. Noch viel weniger stellt er sich die Frage, ob eine “Verteidigung” überhaupt sinnvoll und wünschbar ist. „Die Schweiz darf keine militärische Verteidigung wollen“ weiterlesen

Sicherheitspolitik statt groteske Intervention!

Der Nicht-Wirklich-Bundesrat Ueli Maurer hat wieder einmal grotesk interveniert: obwohl er eine möglichst grosse Zahl von “Kampfjets” will, schlägt er vor, auf die seit langen Jahren diskutierte “Tiger”-Ersatzbeschaffung zu verzichten. Das bietet seinen SVP-Fraktionskollegen die Gelegenheit, horrende Geldforderung zu präsentieren für eine massiv verstärkte Militarisierung der Schweiz. Einmal mehr findet keine ernsthafte Auseinandersetzung mit der Sicherheitspolitik statt. „Sicherheitspolitik statt groteske Intervention!“ weiterlesen

Velohelm: eine gute Sache – auch ohne Obligatorium!

Zwei Meldungen vom gleichen Tag:

  • Velohelme erhöhen das Unfallrisiko – behauptet der Auto-Anzeiger, früher Tages-Anzeiger, und zwar als Zitat von Christoph Merkli, Geschäftsführer von Pro Velo Schweiz.
  • Ein fussballgrosser Stein traf einen Biker in Gersau am Vierwaldstättersee im Kanton Schwyz am Kopf. Sein Helm verhinderte Schlimmeres. Auch dies im Auto-Anzeiger, früher Tages-Anzeiger.

Was ist davon zu halten?
„Velohelm: eine gute Sache – auch ohne Obligatorium!“ weiterlesen

Schweiz ohne Armee – wenn schon als Miliz

Die klassische Hellebardenarmee des SVP-Bundesrates Ueli Maurer hat in der heutigen Zeit nichts mehr verloren. (Armee-)Gewalt ist völlig ungeeignet, um eine umfassend verstandene Sicherheit zu gewährleisten. Aber: solange die Schweiz aus sentimentalen oder andern Gründen einen Armee betreibt, ist diese als Milizarmee auszugestalten. „Schweiz ohne Armee – wenn schon als Miliz“ weiterlesen

Teufelskreise – Sackgassen

Nicht nur in Europa demonstrieren sehr viele Menschen gegen die übermässige Gewalt auch gegen Zivilpersonen, die die israelische Armee im Gazastreifen ausübt – gleichzeitig walzt die isralische Armee (Medieninformation vom 3.1.09 20 Uhr) über den Gazastreifen – und steigert das Übermass an Gewalt nochmals.

„Teufelskreise – Sackgassen“ weiterlesen

Terrorgefahr? Lächerlich! Nein, es geht um Transparenz-Verhinderung!

Seit einigen Monaten sorgt die Internet-Seite AIR TRAFFIC für Aufmerksamkeit: aufgrund der Transponderdaten der in der Luft befindlichen Flugzeuge rund um den Flughafen Zürich Kloten wird die aktuelle Luftverkehrssituation dargestellt. Aktuell war es bis Anfang März 2008 – seither muss wegen des Drucks des BAZL der Datenfluss um eine Viertelstunde verzögert werden. Angeblich wegen Terrorgefahr. „Terrorgefahr? Lächerlich! Nein, es geht um Transparenz-Verhinderung!“ weiterlesen

Gewalt ist untaugliche Strategie: weder Verurteilung zum Tod noch Krieg!

Die USA und Grossbrittanien stehen an der Spitze einer gewalttätigen Streitmacht, die seit März 2003 militärisch im Irak tätig ist. Dieser Krieg wurde im wesentlichen mit Lügen (beschönigend falsche Geheimdienstinformationen), insbesondere der USA, begründet. Es handelte sich um den Versuch, mit Gewalt eine generell als politisches Problem anerkannte Situation zu bereinigen (die allerdings durch die USA mitverursacht wurde): ein unerträglicher Diktator prägte das Geschehen. „Gewalt ist untaugliche Strategie: weder Verurteilung zum Tod noch Krieg!“ weiterlesen