Klimaschutz-Zitate


  • Klimawandel ist Realität, die Erwärmung ist zum grössten Teil menschgemacht.
  • Auswirkungen sind langfristig überwiegend negativ. Wir haben wenig Zeit zum Entscheiden, aber unser Handeln wird die Welt über Jahrhunderte prägen.
  • Die CO2-Emissionen müssen in wenigen Jahrzehnten null sein. Die Zusagen sind weit ungenügend.
  • Nichts tun kostet langfristig mehr. Der Schweiz kommt eine Vorreiterrolle zu. Wir können die Zukunft gestalten.
  • Jeder/r kann und muss beitragen, und wir hatten noch nie so viele Möglichkeiten wie jetzt. Aber ohne Rahmenbedingungen wird es nicht gehen.
  • Aus der Pandemie könnten wir viel lernen.

Zusammenfassung Referat ETH-Klimaforscher Prof. Dr. Reto Knutti am siebten Nationalen AEE-Kongress der erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz unter dem Motto «Beschleunigung! Mehr Schub für die Energiewende», Solothurn, 2. September 2020


Gas is not a “bridge fuel”. It’s a bridge to climate disaster.

Report Burning the Gas ‘Bridge Fuel’ Myth: Why Gas Is Not Clean, Cheap, or Necessary. Published by Oil Change International. May 2019


Limiting global warming to 1.5 °C would require rapid, far-reaching and unprecedented changes in all aspects of society, the IPCC said in a new assessment.

IPCC, GLOBAL WARMING OF 1.5 °C, Summary for Policymakers, 8. Oktober 2018

Diverse Texte zum IPCC-SR 1.5 vom 8. Oktober 2018


Um die globale Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen, müssen die Nettoemissionen von CO2 bis spätestens 2050 weltweit auf null gesenkt werden.

Naturwissenschaften Schweiz, 8. Oktober 2018


Die CO2-Emissionen müssen dringend sinken, schnell runter bis auf null, wenn man den Klimawandel noch begrenzen will. Das ist eine physikalische Tatsache.

Professorin Friederike Elly Luise Otto


Klimaphysikalisch kann die Erderwärmung nur dann „deutlich unterhalb von 2 °C“ eingebremst werden, wenn die Weltwirtschaft vor Mitte des Jahrhunderts nahezu vollständig dekarbonisiert ist.

Wissenschaftlicher Beirat der [deutschen] Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU), Politikpapier 9, Zeit–gerechte Klimapolitik: Vier Initiativen für Fairness, August 2018


Die Landeshauptstadt Stuttgart hat das Ziel, bis zum Jahr 2050 aus den fossilen Energieträgern auszusteigen und klimaneutral zu werden.

Stuttgart, Medienmitteilung Umsetzung der Energiewende bis 2050 läuft nach Plan – Stadt setzt auf Einsparung, Effizienz und Erzeugung regenerativer Energie, 3. September 2018


Eine unzureichende Klimapolitik ist illegal

Marcel Hänggi, «Null Öl. Null Gas. Null Kohle. Wie Klimapolitik funktioniert. Ein Vorschlag», 2018, Rotpunktverlag


Bis 2050 wird es (Ausnahmen vorbehalten) kein Heizöl, Erdgas oder Strom für den direkten Verbrauch zum Heizen mehr geben.

Gebäudepark 2050 – Vision des BFE, 2018


Soll das 1,5°-Ziel ohne Einsatz der CCS-Technik erreicht werden, muss die Verbrennung fossiler Energieträger bis ca. 2040 komplett eingestellt werden und die Energieversorgung – d. h. Strom, Wärme und Verkehr – in diesem Zeitraum vollständig auf erneuerbare Energien umgestellt werden.

Wikipedia, UN-Klimakonferenz in Paris 2015


What’s Really Warming the World? Climate deniers blame natural factors; NASA data proves otherwise

Bloomberg Businessweek, June 24, 2015


Jeder Mensch ist in der moralischen Pflicht, Emissionen soweit möglich zu reduzieren und durch Klima-Kompensation auszugleichen und es so zu vermeiden, anderen Schaden zuzufügen.

John Broome: Climate Matters – Ethics in a warming world. 2012, 5: Private Morality. (Wikipedia John Broome)


Weltklima-Widget