Atomkraftwerke: endlich weg damit!

In der Volksabstimmung vom 9. Juni 2024 haben die Stimmberechtigten mit der Zustimmung zum  Stromgesetz auf einen vermehrten Ausbau der erneuerbaren Energien zur Stromproduktion gesetzt. Die Atommafia sieht dies völlig anders. 

„Atomkraftwerke: endlich weg damit!“ weiterlesen

Menschenschutz und Klimaschutz: fertig mit «faulen Kompromisten»

Die Reaktionen der Kommissionen für Rechtsfragen von National- und Ständerat auf den Entscheid des EGMR zur Klage der KlimaSeniorinnen zeigen deutlich: die Parlamentspraxis der «faulen Kompromiste» ist nicht mit dem demokratischen Rechtsstaat vereinbar.

Die Reaktionen der Kommissionen für Rechtsfragen von National- und Ständerat auf den Entscheid des EGMR zur Klage der KlimaSeniorinnen zeigen deutlich: die Parlamentspraxis der «faulen Kompromiste» ist nicht mit dem demokratischen Rechtsstaat vereinbar.

 

„Menschenschutz und Klimaschutz: fertig mit «faulen Kompromisten»“ weiterlesen

Abstimmungsempfehlungen für die Volksabstimmung vom 9. Juni 2024

Am Nachmittag des 9. Juni 2024 werden in vielen Abstimmungslokalen die Stimmzettel der Abstimmungen zu verschiedenen Vorlagen ausgezählt. Hier meine Abstimmungsempfehlungen zu den vier Vorlagen auf Bundesebene und zu drei Vorlagen der Stadt Zürich.

„Abstimmungsempfehlungen für die Volksabstimmung vom 9. Juni 2024“ weiterlesen

Klimaschutz ist Menschenschutz – schnell, weitreichend, beispiellos!

Nach dem Entscheid des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte  aufgrund einer Klage der KlimaSeniorinnen hat die Schweiz mehr für den Klimaschutz zum Schutz der Menschen zu tun.

 

 

 

„Klimaschutz ist Menschenschutz – schnell, weitreichend, beispiellos!“ weiterlesen

Nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energien: Vorangehen statt Express

Aus vielen Gründen ist die Energieversorgung schnell vorangehend auf die nachhaltige und dezentrale Nutzung erneuerbarer Energien auszurichten. «Express» ist dazu nicht tauglich und dient letztlich nur der Fossil- und Atom-Schmutz-Wirtschaft.   

„Nachhaltige Nutzung erneuerbarer Energien: Vorangehen statt Express“ weiterlesen

Menschenschutz: der wärmste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen

Wir erleben Wetter. Klimaeinschätzungen erfordern unter anderem statistische Analysen. Bis zum Jahr 1864 zurück sind für Zürich Fluntern Angaben zu den mittleren Monatstemperaturen verfügbar.

 

 

„Menschenschutz: der wärmste Februar seit Beginn der Aufzeichnungen“ weiterlesen

Temperaturstreifen – wir alle brauchen Menschenschutz!

Temperaturstreifen – als Einladung für einen ernsthaften Klimaschutz zum Schutze der Menschheit!

2023 war in der Schweiz das zweitwärmste Jahr seit 160 Jahren. Menschenschutz (oder Klimaschutz) hat in Gesellschaft und Politik einiges an Bedeutung verloren. Da braucht es gesellschaftliche Veränderungen!

 

 

 

„Temperaturstreifen – wir alle brauchen Menschenschutz!“ weiterlesen

Zukunft von olympischen Spielen?

Bis in die Antike geht die Tradition der  olympischen Spiele zurück. Die angedachte Kandidatur der Schweiz für olympische und paralympische Winterspiele führt zu Fragen über die Zukunft derartiger Veranstaltungen.

Zu dieser Illustration: Olympische Ringe, aufgenommen im April 2023 in Paris, aufgestellt als Hinweis auf die olympischen und paralympischen Sommerspiele vom 26. Juli bis zum 11. August 2024. 

„Zukunft von olympischen Spielen?“ weiterlesen

Klimaklebende und Grüne: fundamental falsche Wahlanalyse

Die Ergebnisse der Wahlen von Nationalrat und Ständerat vom 22. Oktober 2023 zeigen, dass die Schweiz immer stärker zur antidemokratischen und antirechtsstaatlichen meritokratischen Gelddiktatur verkommt. Für eine nachhaltige, enkel*innen- und urenkel*innen-taugliche Entwicklung braucht es «schnelle, weitreichende und beispiellose Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft».   

„Klimaklebende und Grüne: fundamental falsche Wahlanalyse“ weiterlesen

Kreislaufwirtschaft sofort – tschüss Wegwerfgesellschaft

Am 25. September 2022 haben die Stimmberechtigten der Stadt Zürich der Verankerung der Kreislaufwirtschaft in der Verfassung des Kantons Zürich mit einem Ja-Anteil von 92.47 Prozent zugestimmt. Nicht einmal ein Jahr später stimmen die Stimmberechtigten über den Ausbau der Kehrichtverbrennung ab – bei einem sehr wahrscheinlichen Ja  würde damit die Wegwerfgesellschaft «betoniert». Dieser offensichtliche Widerspruch steht exemplarisch für die Nicht-Enkel*innen-Tauglichkeit der gegenwärtigen Politik.

„Kreislaufwirtschaft sofort – tschüss Wegwerfgesellschaft“ weiterlesen