Klimaschutz ist Menschenschutz: Anpassung an die Klimakrisen-Hitze

Unser Umgang mit Aussenräumen führt dazu, dass sich die von Menschen gemachte Klimaerhitzung in Städten deutlich stärker auswirkt. Wohlergehen und Gesundheit sind an den Hitzetagen gefährdet. Für den Schutz der Menschen braucht es somit auch Massnahmen zur Anpassung an die Klimakrise! Anschaulich zeigt dies etwa die Ausstellung «Cool down Zurich – Wir kühlen die Stadt» in der Stadtgärtnerei Zürich (voraussichtlich Juni 22 bis März 2023).

„Klimaschutz ist Menschenschutz: Anpassung an die Klimakrisen-Hitze“ weiterlesen

#Weltumwelttag – Zuversicht in Zeiten der Klimakrise

Zum Weltumwelttag: Zum Schutze der derzeit lebenden und zukünftig lebender Menschen und ihrer Umwelt müssen wir in Zeiten der Klimakrise sehr viel tun. Wenn wir alle wollen, ist dies möglich. Zuversicht ist eine notwendige Voraussetzung.

„#Weltumwelttag – Zuversicht in Zeiten der Klimakrise“ weiterlesen

Menschen heute und in der Zukunft schützen

Der Schutz der Menschen verlangt schon lange nach «schnellen, weitreichenden und beispiellosen Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft». Gerade in Ländern wie der Schweiz dominiert demgegenüber nach wie vor eine meritokratische Grundhaltung.

 

 

„Menschen heute und in der Zukunft schützen“ weiterlesen

Klimakrise-Reaktionen schnell, weitreichend und beispiellos

Derzeit befinden wir uns in einer Klimakrise. Um die Menschen (und die Umwelt) vor den Folgen der Klimakrise schützen zu können, braucht es «schnelle, weitreichende und beispiellose Veränderungen in allen Bereichen der Gesellschaft».

„Klimakrise-Reaktionen schnell, weitreichend und beispiellos“ weiterlesen

Winter ohne Seegfrörni: Wetter, Klima, Klimawandel?

Seit Jahren verfolge ich jeweils von Mitte November bis gegen Ende März den Verlauf der Aussentemperatur an den drei grösseren Zürcher Seen. Für den Winter 2017/18 ist dies auf der Seite Seegfrörni-Indikator: Kältesummen an den grösseren Zürcher Seen im Winter 2017/18 festgehalten. Wie in den meisten Wintern sind allerdings auch im Winter 2017/18 Pfäffikersee, Greifensee und Zürichsee nicht zugefroren – es war also nicht möglich, auf festem Eis auf diesen Seen zu spazieren. Ist dies nun Wetter, Klima – oder gar ein Hinweis auf den Klimawandel?

„Winter ohne Seegfrörni: Wetter, Klima, Klimawandel?“ weiterlesen