Einmal mehr: internationale Klimakonferenz bestätigt die Notwendigkeit des eigenverantwortlichen Handelns

Es war abzusehen: in der Erdöl- und Erdgas-Monarchie Katar kann eine Klimaschutzkonferenz nur einen weiteren Rückschritt der internationalen Klimaschutzpolitik zur Folge haben. Da helfen selbst Aussagen wie “die bestehende Möglichkeit einer Klimakatastrophe sollte die politische Entscheidungsfindung leiten” von Vordenkern wie Paul Krugmann, Wirtschaftnobelpreisträger 2008 wenig bis gar nichts, auch die hoch fundierten Aussagen von Jørgen Randers in “2052 – Eine globale Prognose für die nächsten 40 Jahre” verhallen nicht nur in Doha ungehört.

Vor fast genau drei Jahren gab es an der Klimakonferenz Kopenhagen ein ähnliches Nicht-Ergebnis – ich verlinke ganz einfach auf den damaligen Beitrag “LOHAS sind out, den LOVOS gehört die Zukunft – die zivilgesellschaftliche Konsequenz aus der Weltklimakonferenz 20090″ – mit Ausdehnung der Gültigkeit auf die Weltklimakonferenz Doha 2012!

Übrigens: sind Sie schon unterwegs auf dem Weg in eine fossil- und nuklearfreie Energieversorgung?

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati