Uto Kulm: freier Zugang zum Aussichtsturm ist zwingend!

Turmsperre Aussichtsturm Uto Kulm

Turmsperre Aussichtsturm Uto Kulm

Der Uto-Kulm-Inhaber Giusep Fry hat mehrfach gezeigt, dass er weder fähig noch willens ist, rechtsstaatliche Prinzipien auf dem Uto Kulm einzuhalten. Neuestes Beispiel: die Verweigerung des freien Zugangs zum Aussichtsturm. Seit Anfang Juli 2015 verwehrt eine massive Sperre auf der ersten Dreiecksplattform den Zugang zum Aussichtsturm. Diese Sperre muss so rasch als möglich wieder verschwinden.

Weiterlesen

Der Fry-Herr vom Uetliberg organisiert sich eine Privatarmee

Dass der Hotelier und Wirt Giusep Fry auf Uto Kulm die eigene Willkür vor den Rechtsstaat stellt, ist längst bekannt und sogar bundesgerichtlich bestätigt. Dass jetzt ein “Uetliberg-Verein” – offensichtlich ein $VP-Ableger mit Ketten und Blockaden den längst fälligen Abbruch illegal erstellter Bauten auf Uto Kulm verhindern will, weist darauf hin, dass sowohl $VP wie Gisuep Fry weiterhin individuelle Willkür vor Gemeinwohl stellen. Weiterlesen

Uto Kulm – wie viel Öffentlichkeit, wie viel Privatheit auf dem Uetliberg?

Naherholungsgebiete bei grossen Städten haben es in sich. Es besteht ein erheblicher Nutzungsdruck. Der Uetliberg, der Zürcher Hausberg, ist ein solches Naherholungsgebiet. Der Hotelier Giusep Fry hat mit einigen Investitionen das Hotel Uto Kulm massiv ausgebaut – und wegen der vielfältigen Angebote des Hotels, zum Beispiel Freilichtkinos, gibt es grosse Konflikte mit Menschen, die den Uetliberg als Naherholungsgebiet nutzen wollen. Weiterlesen

Uto Kulm: demagogische Verkaufsförderung

Das rechtsstaatliche System der Schweiz hat zur Folge, dass verschiedene Instanzen den gleichen Sachverhalt zu beurteilen haben. Auf Uto Kulm – respektive beim Hotel von Herrn Fry auf dem höchsten Punkt des Zürcher Hausberges Uetliberg – hat dieses System wieder einmal gewirkt und einen längst fälligen Entscheid herbeigeführt: illegal erstellte Bauten sind zu entfernen – ihre Illegalität kann nicht nachträglich “geheilt” werden. Weiterlesen