Earth Hour 2010 in Zürich

Anders als bei “Licht aus” vom 8. Dezember 2007 habe ich bei der Earth Hour 2010 am 27.3.2010 in Zürich nicht selber fotografiert, sondern ich habe in den Bilderarchiven von fest installierten Webcams je zwei Bilder kopiert und bearbeitet: die Bilder von 21 Uhr (während der Earth Hour) und um 22 Uhr (mit “Normalbetrieb” der Beleuchtung. Die Webcam der Familienheim-Genossenschaft Zürich FGZ bei der Baustelle Nicht-Grünmatt bietet gleichzeitig einen Panoramablick vom südwestlichen Rand der Stadt.
Auch auf dem Dach des Hotel Marriott beobachtet eine Webcam Zürich von oben herab – dazu gehören auch die Auswirkungen der Earth Hour 2010 auf das Lichterlebnis in der Innenstadt.
Auch auf dem Stadthaus, also dort, wo der Stadtrat die Beteiligung an der Earth Hour 2010 beschloss, gibts eine Webcam – Mitten in den Orten des Geschehens während der Earth Hour 2010 vom 27.3.2010.
Vorerst: die Earth Hour ist ein Erfolg! 5000 Städte in 126 Ländern haben sich gemäss WWF an dieser Aktion beteiligt – alle Verantwortlichen dieser Städte haben dies im Wissen darum getan, dass die Earth Hour eine symbolische Aktion ist. Und viele Städte tun auch einiges, auch wieder im Wissen darum, dass den Städten (und nicht die Staaten!) eine Schlüsselrolle bei der Realisierung von Klimaschutzmassnahmen zukommt. Die Stadt Zürich beispielsweise ist “auf dem Weg in die 2000-Watt-Gesellschaft“! Gerade diese Bilder zeigen es: der “Eingriff” der Earth Hour ist sehr sehr bescheiden – insbesondere die Verkehrsinfrastruktur ist nicht beteiligt! Und zudem: es bleibt noch einiges zur Wiederherstellung des Dark Sky zu tun. Was gibt es zu tun? Falls die Ideen ausgegangen sind: hier gibt es einen Energiespar-Phrasendrescher!
Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati