Freude ist grenzenlos

Freude ist grenzenlos – eigentlich eine schöne Aussage auf Werbeplakaten, in der Tendenz etwas gar allgemein, aber sicher zustimmungsfähig. Wenn diese Aussage allerdings auf einem Werbeplakat für ein zu gross geratenes Auto steht, hat die Freude allerdings sehr schnell Grenzen.

Seit bald vier Wochen klebt am Plakatständer direkt vor meiner Haustür ein Plakat für den “neuen BMW X3”, mit der einzigen Aussage der bereits erwähnten Banalbotschaft “FREUDE IST GRENZENLOS”. Der BMW X3 ist ein SUV (Säuft Unheimlich Viel), ein viel zu grosses Auto mit einem viel zu grossen ökologischen Fussabdruck – wer solche Autos anbietet, handelt schlicht verantwortungslos – und wer sie kauft, ist selber schuld, auf solche Banalbotschaften hereingefallen zu sein.

“Aus Umweltsicht fragwürdig” beurteilt die VCS-Autoumweltliste solche Autos – es ist erschreckend, dass es Firmen gibt, die angesichts der Realität des Mensch gemachten Klimawandels, angesichts der Begrenztheit der fossilen Treibstoffe solche “übermässigen Säufer” als NEUES Produkt auf den Markt bringt. Eine dümmliche Provokation ist es darüber hinaus, ein derart unsinniges Produkt mit “FREUDE IST GRENZENLOS” zu bewerben – und ich gebe zu, nach vier Wochen Dauerbelämmerung mit diesem Slogan reagiere ich sogar auf derartige dummdreiste Provokationen.

Die Werbekampagne von BMW Schweiz für den “neuen” X3 steht dabei exemplarisch für eine Marktentwicklung, die die Realitäten dieser Welt ignoriert. Mit “Totgesagte fahren länger” ist ein Artikel von Martin Kilias im Auto-Anzeiger (früher Tages-Anzeiger) vom 4. Januar 2011 übertitelt. Demnach soll der bessere Halter für den Trinkbecher im Autoinnern das wichtigere Argument für den Autoentscheid als der Benzin- oder Dieselverbrauch sein!

Dazu passt auch die Argumentation evangelikaler Gruppen in den USA gegen Umwelt- und Klimaschutz. Weil diese Aussagen derart absurd sind, mag ich sie nicht einmal übersetzen, darum im Zitat aus dem NYTIMES-Blog: “We believe Earth and its ecosystems — created by God’s intelligent design and infinite power and sustained by His faithful providence — are robust, resilient, self-regulating, and self-correcting, admirably suited for human flourishing, and displaying His glory. Earth’s climate system is no exception. Recent global warming is one of many natural cycles of warming and cooling in geologic history.” Ende Zitat. Da haben einige offenbar einiges ziemlich falsch verstanden. Als gutmütige Antwort ein kleines Geschichtchen:

Ein junger Mann hatte einen Traum: Er betrat einen Laden. Hinter der Ladentheke sah er einen Engel. Hastig fragte er ihn: “Was verkaufen Sie?”

Der Engel gab ihm freundlich zur Antwort: “Alles was Sie wollen.”

Der junge Mann sagte: “Das Ende der Kriege in aller Welt, Beseitigung der Elendsviertel, mehr Bereitschaft miteinander zu reden, mehr Ausbildungsplätze für Jugendliche, mehr Zeit der Eltern für ihre Kinder, mehr…”

Da fiel ihm der Engel ins Wort und sagte: “Entschuldigen Sie, junger Mann. Sie haben mich falsch verstanden. Wir verkaufen keine Früchte, wir verkaufen den Samen.”

(Verfasser unbekannt)

Noch treffender sagt es ein Zitat von Albert Einstein: Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Freude ist grenzenlos” als Werbung für ein aus Umweltsicht fragwürdiges Produkt – da lässt sich das Einstein-Zitat sehr direkt anwenden!

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati