Derzeit aktuell: Distanz halten

Distanz, Abstand halten – das ist eine der Empfehlungen im Umgang mit COVID–19 respektive dem Corona-Virus. Wie können sich fünfzehn Personen aufstellen, damit alle untereinander mindestens zwei Meter Abstand einhalten können? Dies führt zu einem Netzwerk aus gleichseitigen Dreiecken.

Im persönlichen Kontakt sind wir uns so grosse Distanzen von Mensch zu Mensch nicht gewohnt. Auch leidet der gepflegte sprachliche Umgang, weil deutlich mehr Lautstärke für Gespräche notwendig ist. Die Erfahrungen zeigen, dass die notwendigen Abstände immer wieder vergessen gehen – diese Animation ist ein Versuch, die dauernd erforderliche Abstandseinhaltung grafisch zu unterstützen. Egal ob Gewusel oder zu naher Kontakt, immer wieder zeigt sich das Netzwerk aus gleichseitigen Dreiecken. 

Die Mindestdistanz von zwei Metern dient derzeit dazu, die Ausbreitung des Corona-Virus und in der Folge davon COVID-19-Erkrankungen zu reduzieren. Es geht um die Sicherheit von Menschen, aber auch um die Sicherheit des Gesundheitssystems.

Auch um Sicherheit geht es bei einer anderen Distanz: Einen Mindestabstand, der Velofahrerinnen und Velofahrer beim Überholtwerden von Kraftfahrzeugen schützt und Unfällen vorbeugt. Auch hier ist ein seitlicher Mindestabstand je nach Situation von einem bis einspunktfünf Meter angezeigt, und hier gilt Abstand ist Anstand.  

 

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.