Der Friesenberg ist ein Wohnquartier, kein Parkhaus!

Nach dem massiven Ausbau der Schweighofstrasse durch die Stadt Zürich, ganz entsprechend dem Gusto der SVP, gehen die Windschutzscheibensichtigen weiter um im Friesenberg. Mit ihrer Forderung nach dem Erhalt von Parkplätzen, welche einem dringend nötigen Veloweg im Weg sind, reiht sich auch die SVP Zürich 3 ein in den Kreis der Klimaschweine. In unmittelbarer Nachbarschaft der SZU-Haltestelle Schweighof, wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt, braucht es schlicht keine Parkplätze. Der Klimaschutz erfordert, dass immer mehr Autos stillgelegt werden. Dies gilt nicht nur für Wohngebiete – diese sind zum Wohnen und nicht zum Abstellen von Autos da. Die Schweighofstrasse ist zwischen Friesenbergstrasse und Döltschiweg für den Strassenverkehr so oder so nicht erforderlich. Dieser Strassenabschnitt ist zu sperren und ausschliesslich für den öffentlichen Verkehr und den Veloverkehr zugänglich zu machen. Die Knabenschiessentage – mit mehrtägiger Teilsperrung der Schweighofstrasse – zeigen eindeutig: diese Strasse braucht es definitiv nicht! Und damit auch die Parkplätze nicht mehr! Damit ist auch das klare Signal verbunden, endlich weniger Auto zu fahren – Klimaschutz, Ruhebedarf, Ressourcen, Energieverbrauch: alles spricht dafür, den Strassenverkehr zu vermindern! Im übrigen: sollte sich die SVP durchsetzen, empfiehlt es sich, die alles andere als ruhige Schweighofstrasse umzubenennen – zum Beispiel in “Lärmachse”!
Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati