Bio-Landbau – auch wegen des Grundwassers

2003 – Jahr des Wassers. Wasser ist ein wichtiges und unverzichtbares Lebensmittel. Erhalt und Förderung der Wasserqualität muss ein zentrales Anliegen sämtlicher Politikbereiche sein.

Das BUWAL (später BAFU) hat die Wasserqualität in Grundwasserfassungen ermitteln lassen. Etwa bei der Hälfte dieser Wasserfassungen ist das geförderte Wasser mit Pestiziden, vor allem Herbiziden, aus der Landwirtschaft belastet – schlicht und einfach unakzeptabel! Hier sind Behörden und Landwirtschaft gefordert.

Der Bio-Landbau verzichtet konsequent auf den Einsatz von Pestiziden, hat also auch im Bezug auf den Schutz des Lebensmittels Trinkwasser erhebliche Vorteile. Wer biologische Lebensmittel konsumiert, trägt also sehr direkt zur Erhaltung und Förderung der Trinkwasserqualität bei. Ein Grund mehr für Bio-Landbau. Darum: noch mehr Flächen müssen biologisch bewirtschaftet werden, noch mehr KonsumentInnen müssen Bioprodukte kaufen und konsumieren!

Links: Biosuisse – die Organisation der Bio-Knospe!

Bookmarken bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Twitter
  • LinkedIn
  • XING
  • Bloglines
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • MySpace
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • Y!GG
  • Tausendreporter
  • Technorati
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.