Occupy: Revival Freie Sicht aufs Mittelmeer?

„Weg mit den Alpen, freie Sicht auf das Mittelmeer“ hiess eine der Forderungen der 1980er-Bewegung in Zürich. Wer jetzt die Augen verdreht und sich über die scheinbare Absurdität dieses Claims aufregt: bitte zur Kenntnis nehmen, dass jede Forderung, die aus der segmentierten Gesellschaft formuliert wird, für einen anderen Teil der Gesellschaft absurden Charakter hat. Gesellschaftliche Entwicklungen haben häufig einen Ursprung bei Menschen, die von anderen als „Spinner“ betitelt werden. Dass „Occupy“ unabhängig vom Wahltermin für National- und Ständerat stattfindet, illustriert einmal mehr, dass Politik nur das nachvollzieht, was in der Gesellschaft mehrheitsfähig ist. Weiterlesen

Revolution gegen wahre Kosten?

Die zu hohen Eintritte zu Eventlokalen scheinen die Ursache zu sein für einen – so zitiert der Tagesanzeiger – nichtverhandelbaren Disput zwischen illegalen Party-Organisatoren und der Gesellschaft, vertreten durch die politischen Behörden der Stadt Zürich. Veranstaltungsorte würden unerschwinglich. Reicht dies aus für die Anzettelung eines Revolutionsversuches? Weiterlesen